Inhalt

The Rvenant
Leonardo Di Caprio ist wie ein guter Wein, er wird mit den Jahren immer besser. Das stellt er auch in seinem neuen Film „The Revenant – Der Rückkehrer“ wieder zweifelsfrei unter Beweis. Die Regie übernahm kein geringerer als Alejandro González Iñárritu. Den wir bereits aus „Babel“, 21 Gramm oder nicht zuletzt „Birdman kennen.

In den 1820er-Jahren, in dem unserer heutiger Filmtipp spielt, ist der „Wilde Westen“ noch weitgehend unberührt und vor allem auch gesetzlos. Tief im Gebiet der einheimischen Indianer durchstreifen der Scout Hugh Glass (Leonardo DiCaprio) und ungefähr drei Dutzend weitere Personen die Wälder Kanadas auf der Jagd nach Tierfellen.

Vom Bären schwer verwundet

Zu der besagten Gruppe gehören in erster Linie Glass‘ halbindianischer Sohn Hawk (gespielt von Forrest Goodluck), der aufrechte Anführer Andrew Henry (Domhnall Gleeson) und der kaltblütige John Fitzgerald (Tom Hardy). Als die einheimischen Indianer das Lager der der ungefähr Pelzhändler überfallen und fast alle Personen umbringen, wollen die restlichen Überlebenden in ein sicheres Fort fliehen.

Auf dem Weg zu diesem Fort fällt ein Grizzlybär über Hugh her und verwundet diesen schwer. Seine Begleiter versorgen die Wunden des schwerverletzten Meschen, können den fast toten Mann aber nicht durch das unwegsame Gelände transportieren.

Der einsame Rächer

Also entscheidet Henry, dass Fitzgerald, Hawk und der junge Jim Bridger (Will Poulter) mit Glass mit dem schwer verwundeten zurückbleiben sollen, um dessen Genesung in den kommenden Stunden und Tagen abzuwarten. Fitzgerald ist die Lage mit den wütenden Indianern in seinem Nacken allerdings viel zu brenzlig.

Er tötet kurzer Hand Hawk und zwingt den zweifelnden Jim dazu, den verwundeten Hugh ohne irgendwelche Waffen auf der Stelle zurückzulassen. Doch Hugh Überlebenswille ist stärker. Nur mit einem Bärenfell ausgestattet schleppt sich der Scout durch die Wildnis, um später Vergeltung an ihnen zu üben.

Mehrere Oscars

Für seine grandiose Schauspielleistung erntete Leonardo Di Caprio bei der Oscar- Verleihung 2016 zu Recht einen Oscar ein. Außerdem bekm der Film zwei weitere Oscars für Beste Regie und für beste Kamera.

Als Fazit bleibt eigentlich nur zu sagen, mit „The Revenant“ gelingt dem Regisseur Alejandro G. Iñárritu ein visuell überwältigendes und herausragend gespieltes Survival-Western-Drama von seltener dagewesener Wucht.

Trailer und Bilder

1 Video(s) 7 Bilder

Kommentare

Write a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.