Anspruchsvolle Filme

Eine weitere WordPress-Website

Im Westen nichts Neues ist der ehrlichste Anti- Kriegsfilm der USA. In den USA wurde er mit einem Oscar geehrt und in Deutschland und...

Im Westen nichts Neues ist der ehrlichste Anti- Kriegsfilm der USA. In den USA wurde er mit einem Oscar geehrt und in Deutschland und vielen Gebieten Europas war er hingegen verboten.

Heute stellen wir euch wohl den ehrlichsten Anti- Kriegsfilm der USA vor, nein es ist nicht Soldat James Ryan, sondern Im Westen nichts Neues, natürlich handelt es sich hierbei um das Original aus dem Jahr 1930. Die Vorlage zu diesem beeindruckenden Film lieferte die Romanvorlage von Erich Maria Remarque.

Der Film beginnt damit, dass sich der junge Deutsche Paul Bäumer mit seinen Mitschülern freiwillig zum Kriegsdienst meldet und soll an der Westfront eingesetzt wird. Ihr Lehrer hatte im Vorfeld eine Rede über die Vorzüge des Krieges gehalten. Zudem hatte er den jungen Männern geraten sich freiwillig zum Kriegsdienst zu melden.

In Deutschland verboten

Für das Vaterland, aus Ehre und mit voller Begeisterung leisten die jungen Männer ihrem Lehrer natürlich Folge. Der junge Paul Bäumer landet wenig später an der Westfront und muss den Schrecken des Stellungskrieges miterleben. Zudem muss er mit ansehen wie ein Kammrad nach dem Anderen vor seinen Augen stirbt.

Der Film Im Westen nichts Neues wurde in den USA mit einem Oscar ausgezeichnet, in Deutschland und in vielen Ländern Europas war der Film hingegen verboten. Als der Film 1930 in die deutschen Kinos kommen sollte, waren die Nationalsozialisten schon auf dem Vormarsch

Admin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.